Selbstverständnis
 
Das Team
stellt sich vor
 
  Selbstverständnis
   
Als Expertenteam gehört es zu unseren Aufgaben, praxisbezogene und zuverlässige Lösungen für die an uns gestellten Fragen zu entwickeln. Dieses bedeutet, dass – nicht nur für Beratungsaufträge – der Dialog mit unseren Kunden für unsere Arbeit eine wesentliche Rolle spielt. Hierzu gehört auch, dass wir uns stets bemühen, komplexe Sachverhalte in verständlicher Form darzustellen. 
Unsere optimierten Arbeitsabläufe ermöglichen uns eine termingerechte und zuverlässige Erledigung der uns aufgetragenen Arbeiten.

Neben den klassischen Arbeitsfeldern der Naturschutzplanung betrachten wir die Anpassung neuer wissenschaftlicher Ansätze an die Anforderungen der Praxis als einen innovativen Kernpunkt unserer Tätigkeit. 
Als Beitrag zum Clearing House Mechanismus des Übereinkommens für die Biologische Vielfalt (CBS)  möchten wir zwischen Forschung und Anwendung vermitteln.
Hierfür sind eine ständige Fortbildung und offene Augen für neue Ideen und Aufgaben Grundvoraussetzungen.
Durch unsere aktive Mitgliedschaft u.a. in der Internationalen Vereinigung für Vegetationskunde (IVV / IAVS) und unsere Tätigkeiten in mehreren Arbeitskreisen stehen wir in engem Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland. Wir hoffen, dadurch ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz zu erreichen und zu behalten. 

Umweltverträglichkeit ist nicht nur ein Prüfziel für die Unternehmungen von Anderen. Auch unsere eigenen Tätigkeiten messen wir an diesem Anspruch. So wurde die Lage unseres Büros so gewählt, dass wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar sind. Nach Möglichkeit nutzen wir Bus oder Bahn, um zu Ihnen zu kommen.

Die Gleichbehandlung aller Geschlechter und die Kompatibilität von Familien- und Arbeitsleben sind uns sehr wichtig. 
   

 
Unser Beitrag zur Biodiversität: 

Bislang wachsen in unserem Versuchsgarten ca. 350 einheimische Pflanzenarten 
(Wir zählen die Tierarten noch…).